Bewusstsein - Bewegung - Balance

Im Zwiegespräch mit meinem Pony Maybe.
Im Zwiegespräch mit meinem Pony Maybe.

Der Psoas-Muskel

Der Psoas-Muskel (Hüftbeuger) spielt für Reiter eine sehr wichtige Rolle, da er maßgeblich für die Losgelassenheit des Beckens, unteren Rückens und der Beine verantwortlich ist.  

Aus diesem Grund verbinde ich meine Sitzschulung mit TRE-Körperarbeit um den Psoas-Muskel zu lockern.

Thera Bänder helfen die Bewegung im Brustbein besser zu spüren.
Thera Bänder helfen die Bewegung im Brustbein besser zu spüren.

Bewegung entsteht im kopf

Um neue Bewegungen besser zu verstehen und zu erlernen arbeite ich mit inneren Bildern die helfen neue Bewegungen noch greifbarer zu machen.

Zudem benutze ich spezielles Equipment für Übungen am Boden und auf dem Pferd zur Verbesserung der Koordination,  Beweglichkeit und Balance.

Reiten ist ein Dialog mit Kopf und Körper

Jeder Reiter hat seine eigene Geschichte. So ist alles, was wir erlebt haben, nicht nur gedanklich in unserem Gehirn gespeichert, sondern auch in unseren Körperzellen und dem Psoas-Muskel.

Dies kann zu Verspannungen, Blockaden und Schiefen führen, die den Dialog mit dem Pferd erschweren. Aufgabe einer nachhaltigen Sitzschulung ist es die Ursache zu erforschen, um einen nachhaltigen Lösungsweg zu erarbeiten.

Mit Hilfe des Balimo Stuhls neue Bewegungen erlernen.
Mit Hilfe des Balimo Stuhls neue Bewegungen erlernen.

Mentaltraining

Auch unser Denken und Fühlen hat einen starken Einfluss auf unser Reiten. So kann Anspannung, Angst, Ehrgeiz und andere mentale Belastungen unseren Kopf, Körper und somit unser Reiten beeinflussen. Ich nutze  Coaching-Techniken und Übungen aus dem Achtsamkeitstraining, um das Bewusstsein des Reiters zu fördern.

Das Pferd als Spiegel unseres Sitzes.
Das Pferd als Spiegel unseres Sitzes.

Sitzkunst - allowing motion through awareness